Good Mornings

DETAILS

Beginne damit dass du dich unter die Langhantelstange stellst. Greife diese wesentlich breiter als schulterbreit. Positioniere sie in deinem Nacken oder dem hinteren Teil der Schulter.

Deine Beine stellst du hüftbreit auseinander, stehe aufrecht und suche dir einen festen Stand. Deine Knie sind nicht ganz durchgedrückt. Deine Brust schiebst du nach vorne, deine Bauchmuskeln sind angespannt und dein unterer Rücken befindet sich in einer leichten Hohlkreuzstellung. Dein Blick ist nach vorne gerichtet.

Atme nun ein und beuge deinen Oberkörper nur durch das Hüftgelenk langsam und kontrolliert nach vorne bis in die Waagrechte. Achte unbedingt darauf dass sich dein Oberkörper in seinem Ursprungszustand befindet, das heißt er bleibt durchgestreckt und dein unterer Rücken hält immer die leichte Hohlkreuzstellung. Im Anschluss atmest du aus und führst den Oberkörper wieder nach oben.

Die Intensität der Übung kannst du auf zwei Arten steigern. Zunähst solltest du die Ausführungsgeschwindigkeit reduzieren. Die langsamere Ausführung fordert deine Muskeln mehr, als eine schnelle mit etwas Schwung. Erst wenn du die Übung auch langsam ganz korrekt ausführen kannst, solltest du schwerere Gewichte verwenden. Die Übungsausführung sollte unter dem größeren Gewicht nicht leiden. Solltest du die Übung mit dem schwereren Gewicht nicht mehr korrekt ausführen können, reduziere das Gewicht wieder und führe die Übung noch langsamer aus.

Um die Übung auszuführen benötigst du nur eine Langhantel mit Gewichten.

MUSKULATUR

2017-08-22T11:41:49+00:00